UNLIMITED FREE ACCESS TO THE WORLD'S BEST IDEAS

close
Already an Engineering360 user? Log in.

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

Customize Your Engineering360 Experience

close
Privacy Policy

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

DIN EN 50411-3-2

Fibre organisers and closures to be used in optical fibre communication systems - Product specifications - Part 3-2: Singlemode mechanical fibre splice; German version EN 50411-3-2:2011

active, Most Current
Buy Now
Organization: DIN
Publication Date: 1 January 2012
Status: active
Page Count: 23
ICS Code (Fibre optic interconnecting devices): 33.180.20
scope:

Produktdefinition

Diese Norm enthält die Anfangs- und Maßanforderungen zu Beginn der Lebensdauer sowie die optischen, mechanischen und umweltbezogenen Leistungsanforderungen, die ein mechanischer Spleiß einer Einmodenfaser erfüllen muss, um als EN-Normprodukt eingestuft zu werden.

Da verschiedene Varianten und Leistungsklassen zulässig sind, werden in 3.5 Einzelheiten zur Produktkennzeichnung angegeben.

Obwohl die nach diesem Dokument qualifizierten Produkte Einmodenfasern des Typs B1.1 nach EN 60793-2-50 sind, können sie auch für andere Fasertypen geeignet sein.

Passfähigkeit

Die installierten mechanischen Spleiße passen in ein Fasermanagementsystem mit LWL-Spleißkassetten oder LWL-Spleißwannen. In der vorliegenden Norm werden die beiden folgenden physikalischen Schnittstellenmaße festgelegt:

- Querschnitt mit Breite, Höhe oder Durchmesser (in mm);

- Länge (in mm).

Erwartetes Betriebsverhalten

Das Betriebsverhalten eines mechanischen Spleißes ist nach dem vorliegenden Dokument nur bei identischen Fasern sichergestellt. Verluste im Zusammenhang mit einer Fehlanpassung von Fasermanteldurchmesser und Modenfelddurchmesser bleiben unberücksichtigt. Die gemessene Dämpfung ist eine Funktion der Konzentrizität des Kerns, der Unrundheit des Mantels und der Ausrichtungsfähigkeit. Die optische Rückflussdämpfung ist eine Funktion des Gels mit angepasster Brechzahl und der Vorbereitung der Faserendflächen.

Betriebsumgebung

Die ausgewählten Prüfungen in Kombination mit den Prüfschärfe und -dauern sind repräsentativ für eine geschlossene Umgebung im Freien nach den Festlegungen für Kategorie U in IEC 61753-1. Damit gewährleistet ist, dass das Produkt in Muffen, Kästen oder Straßenschränken für die Kategorien A, G und S (nach den Festlegungen in EN 61753-1) angewendet werden kann, wurde die festgelegte untere Temperatur auf -40 °C erweitert und es wurden Anforderungen für eine zeitweilige Überflutung aufgenommen.

Zuverlässigkeit

Die erwartete Betriebslebensdauer des Produktes in dieser Umgebung beträgt 20 Jahre, wobei die Einhaltung dieser Spezifikation die Zuverlässigkeit des Produktes nicht garantiert. Diese sollte mit einem anerkannten Zuverlässigkeitsbewertungsprogramm vorhergesagt werden.

Qualitätssicherung

Die Einhaltung dieser Spezifikation garantiert nicht die Beständigkeit der Herstellung des Produktes. Diese sollte mit einem anerkannten Qualitätssicherungsprogramm aufrechterhalten werden.

Document History

DIN EN 50411-3-2
January 1, 2012
Fibre organisers and closures to be used in optical fibre communication systems - Product specifications - Part 3-2: Singlemode mechanical fibre splice; German version EN 50411-3-2:2011
Produktdefinition Diese Norm enthält die Anfangs- und Maßanforderungen zu Beginn der Lebensdauer sowie die optischen, mechanischen und umweltbezogenen Leistungsanforderungen, die ein mechanischer...
June 1, 2009
Fibre organisers and closures to be used in optical fibre communication systems - Product specifications - Part 3-2: Singlemode mechanical fibre splice; German version prEN 50411-3-2:2009
A description is not available for this item.

References

Advertisement