UNLIMITED FREE ACCESS TO THE WORLD'S BEST IDEAS

SUBMIT
Already a GlobalSpec user? Log in.

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

Customize Your GlobalSpec Experience

Finish!
Privacy Policy

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

- Trained on our vast library of engineering resources.

DIN IEC/TS 60318-7

Akustik - Simulatoren des menschlichen Kopfes und Ohres - Teil 7: Kopf- und Rumpfsimulator fuer Messungen an Hoergeraeten (IEC/TS 60318-7:2011)

active, Most Current
Buy Now
Organization: DIN
Publication Date: 1 February 2012
Status: active
Page Count: 32
ICS Code (Aids for deaf and hearing impaired people): 11.180.15
ICS Code (Electroacoustics): 17.140.50
scope:

Dieser Teil von IEC 60318 beschreibt einen Kopf- und Rumpfsimulator (Messpuppe), der zur Messung von Luftleitungs-Hörgeräten im Frequenzbereich von 100 Hz bis 10 000 Hz vorgesehen ist. Die Vorrichtung besteht aus einem Kopf, montiert auf einem bis zur Gürtellinie reichenden Rumpf. Der Kopf ist mit nachgebildeten Ohrmuscheln und mit zylindrischen Kammern ausgestattet. Letztere bilden eine akustische Abschlussimpedanz und sind mit Mikrofonen an der Stelle, die dem Ort des Trommelfells bei einem mittleren Erwachsenen entspricht, versehen. Er ist so gestaltet, dass er eine Schallbeugung verursacht, die derjenigen am mittleren menschlichen Kopf und Rumpf entspricht.

Mit der vorliegenden Ohrmuschelnachbildung ist die Vorrichtung jedoch nicht zur Messung von allen Hörgeräte- Bauformen geeignet. Beispielsweise können die meisten Im-Ohr-Hörgeräte (en: in-the-ear, ITE) und Gehörgangsgeräte (en: completely-in-the-canal, CIC) nicht in richtiger Weise gemessen werden.

Die Messpuppe wird sowohl hinsichtlich ihrer Abmessungen als auch hinsichtlich ihrer akustischen Eigenschaften beschrieben.

ANMERKUNG 1 Messergebnisse mit der Messpuppe können sich von entsprechenden Ergebnissen an einer individuellen Testperson wegen anatomischer Unterschiede erheblich unterscheiden.

ANMERKUNG 2 Die Median-Werte des menschlichen Kopfes und Rumpfes wurden an Testpersonen-Gruppen ermittelt, die in [5]1) beschrieben sind.

ANMERKUNG 3 Kopf- und Rumpfsimulatoren, die mit diesem Teil von IEC 60318 übereinstimmen, werden oft auch für Zwecke, die nicht im Anwendungsbereich dieses Teils von IEC 60318 liegen, verwendet. Für solche Fälle wird empfohlen, dass alle notwendigen Konstruktionsveränderungen dokumentiert werden und dass eine statistische Analyse der Messdaten durchgeführt wird, um den erreichbaren Grad der Wiederholbarkeit zu bestimmen. Weiterhin wird es erforderlich sein, die Relevanz der mit dem Kopf- und Rumpfsimulator durchgeführten Messungen für die betreffende Anwendung zu prüfen.

1) Zahlen in eckigen Klammern beziehen sich auf die Literaturhinweise.

Document History

DIN IEC/TS 60318-7
February 1, 2012
Akustik - Simulatoren des menschlichen Kopfes und Ohres - Teil 7: Kopf- und Rumpfsimulator fuer Messungen an Hoergeraeten (IEC/TS 60318-7:2011)
Dieser Teil von IEC 60318 beschreibt einen Kopf- und Rumpfsimulator (Messpuppe), der zur Messung von Luftleitungs-Hörgeräten im Frequenzbereich von 100 Hz bis 10 000 Hz vorgesehen ist. Die...

References

Advertisement