UNLIMITED FREE ACCESS TO THE WORLD'S BEST IDEAS

close
Already an Engineering360 user? Log in.

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

Customize Your Engineering360 Experience

close
Privacy Policy

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

DIN EN ISO 22476-2

Geotechnical investigation and testing - Field testing - Part 2: Dynamic probing (ISO 22476-2:2005 + Amd 1:2011); German version EN ISO 22476-2:2005 + A1:2011

active, Most Current
Buy Now
Organization: DIN
Publication Date: 1 March 2012
Status: active
Page Count: 37
ICS Code (Earthworks. Excavations. Foundation construction. Underground works): 93.020
scope:

Dieser Teil von ISO 22476 behandelt die Anforderungen an die Versuchseinrichtung für, die Versuchsdurchführung von und die Berichterstattung für Rammsondierungen.

ANMERKUNG Dieser Teil von ISO 22476 erfüllt die Anforderungen für Rammsondierungen als Bestandteil von geotechnischen Erkundungen und Untersuchungen nach EN 1997-1 und EN 1997-2.

Dieses Dokument umfasst die in situ-Ermittlung des Widerstands von Böden und weichem Fels gegenüber der dynamischen Eindringung einer Sondenspitze. Ein Rammbär mit gegebener Masse und Fallhöhe wird verwendet, um die Sondenspitze einzurammen. Der Eindringwiderstand ist als die Schlagzahl definiert, die erforderlich ist, um die Sonde bis zu einer definierten Eindringtiefe zu rammen. Die Aufzeichnung erfolgt fortlaufend mit der Tiefe; allerdings werden keine Proben entnommen.

Vier Verfahren sind hier enthalten, die einen weiten Bereich der spezifischen Arbeit je Schlag umfassen:

- Leichte Rammsondierung (DPL): Versuch, der für die untere Grenze der Massenbandbreite der Rammsonden steht;

- Mittlere Rammsondierung (DPM): Versuch, der für die mittlere Massenbandbreite der Rammsonden steht; 

- Schwere Rammsondierung (DPH): Versuch, der für die mittlere bis sehr schwere Massenbandbreite der Rammsonden steht;

- Superschwere Rammsondierung (DPSH): Versuch, der für die obere Grenze der Massenbandbreite der Rammsonden steht.

Die Versuchsergebnisse nach diesem Dokument sind zusammen mit direkten Untersuchungen (z. B. Probenentnahme nach ISO 22475-1) besonders für die qualitative Bewertung eines Bodenprofils oder für den relativen Vergleich mit anderen Versuchen, die in situ durchgeführt werden, geeignet. Sie dürfen auch zur Ermittlung von Festigkeits- und Verformungseigenschaften von Böden - hauptsächlich von nichtbindigen Böden, möglicherweise aber auch von feinkörnigen Böden - mit Hilfe geeigneter Beziehungen verwendet werden. Die Versuche können ebenfalls dazu benutzt werden, um die Tiefe sehr dicht gelagerter Schichten zu bestimmen, z. B. für das Festlegen der Länge von Spitzendruckpfählen und sehr locker gelagerten, hohlraumreichen, ver- und aufgefüllten Baugrund zu erkennen.

Document History

DIN EN ISO 22476-2
March 1, 2012
Geotechnical investigation and testing - Field testing - Part 2: Dynamic probing (ISO 22476-2:2005 + Amd 1:2011); German version EN ISO 22476-2:2005 + A1:2011
Dieser Teil von ISO 22476 behandelt die Anforderungen an die Versuchseinrichtung für, die Versuchsdurchführung von und die Berichterstattung für Rammsondierungen. ANMERKUNG Dieser Teil von ISO 22476...
May 1, 2011
Geotechnical investigation and testing - Field testing - Part 2: Dynamic probing (ISO 22476-2:2005/FDAM 1:2010); German version EN ISO 22476-2:2005/FprA1:2011
A description is not available for this item.
April 1, 2005
Geotechnical investigation and testing - Field testing - Part 2: Dynamic probing (ISO 22476-2:2005); German version EN ISO 22476-2:2005
A description is not available for this item.
September 1, 2002
Geotechnical investigation and testing - Field testing - Part 2: Dynamic probing (ISO/DIS 22476-2:2002); German version prEN ISO 22476-2:2002
A description is not available for this item.

References

Advertisement