UNLIMITED FREE ACCESS TO THE WORLD'S BEST IDEAS

close
Already an Engineering360 user? Log in.

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

Customize Your Engineering360 Experience

close
Privacy Policy

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

DIN EN ISO 1133-2

Plastics - Determination of the melt mass-flow rate (MFR) and melt volume-flow rate (MVR) of thermoplastics - Part 2: Method for materials sensitive to time-temperature history and/or moisture (ISO 1133-2:2011); German version EN ISO 1133-2:2011

active, Most Current
Buy Now
Organization: DIN
Publication Date: 1 March 2012
Status: active
Page Count: 24
ICS Code (Thermoplastic materials): 83.080.20
scope:

Dieser Teil der ISO 1133 legt ein Verfahren für die Bestimmung der Schmelze-Volumenfließrate (MVR) und der Schmelze-Massefließrate (MFR) von thermoplastischen Materialien fest, die eine hohe rheologische Empfindlichkeit gegen eine zeit- bzw. temperaturabhängige Vorgeschichte aufweisen, die die Probe während der Prüfung durchlaufen hat, und/oder die feuchteempfindlich sind.

ANMERKUNG 1 Einige Materialien, die durch Hydrolyse beeinflusst werden, sind zum Beispiel Polyethylenterephthalat (PET), Polybutylenterephthalat (PBT), Polyethylennaphthalat (PEN), andere Polyester und Polyamide; Materialien, die durch Vernetzung beeinflusst werden, sind zum Beispiel thermoplastische Elastomere (TPE) und thermoplastische Vulkanisate (TPV). Dieses Verfahren ist möglicherweise auch für die Anwendung bei anderen Materialien geeignet. Das Verfahren ist möglicherweise nicht für Materialien geeignet, deren rheologisches Verhalten während der Prüfung stark beeinflusst wird (siehe Anmerkung 2).

ANMERKUNG 2 Bei Materialien, bei denen der ermittelte Variationskoeffizient der MFR- bzw. MVR-Ergebnisse höher ist als die in ISO 1133-1 erwähnte Präzision, könnte die Viskositätszahl in der verdünnten Lösung (ISO 307, ISO 1628) für die Zwecke der Charakterisierung geeigneter sein.

ANMERKUNG 3 Geringe Abweichungen von den Anforderungen an die Ausrüstung, das Verfahren und/oder die Behandlung der Probe können zu einer erheblichen Verringerung der Vergleichpräzision, der Wiederholpräzision und der Fehlerfreiheit der Messung führen. Die an verschiedenen Materialien bestimmten MVR-Ergebnisse geben die Wiederholpräzision des Prüfverfahrens nach diesem Teil der ISO 1133 an, wenn sie unter den in Anhang B angegebenen idealen Messbedingungen gemessen wurden. MFR-Werte können durch Berechnung aus MVR-Messungen bestimmt werden, vorausgesetzt, die Dichte der Schmelze bei der Prüftemperatur und dem Prüfdruck ist bekannt, oder durch Messung unter Anwendung eines Schneidwerkzeuges, vorausgesetzt, dass die Präzision der Messung mindestens gleich der MVR-Messung ist.

ANMERKUNG 4 Die Dichte der Schmelze ist für die Prüftemperatur und den Prüfdruck erforderlich. In der Praxis ist der Druck gering und die bei der Prüftemperatur und Umgebungsdruck ermittelten Werte sind ausreichend.

Der grundlegende Unterschied zwischen dem vorliegenden Teil der ISO 1133 und ISO 1133-1 besteht darin, dass dieser Teil engere Grenzabweichungen für die Temperatur im Zylinder und die Zeitdauer, über die das Material dieser Temperatur ausgesetzt wird, festlegt. Dadurch wird die zeit- bzw. temperaturabhängige Vorgeschichte des Materials strenger kontrolliert und demzufolge ist bei Materialien, die wahrscheinlich durch die Einwirkung der hohen Temperaturen beeinflusst werden, die Variabilität der Prüfergebnisse im Vergleich zu derjenigen, bei der die Festlegungen von ISO 1133-1 angewendet wurden, reduziert.

Der vorliegende Teil der ISO 1133 liefert auch Angaben zur Herstellung und Behandlung von feuchteempfindlichen Materialien, bei denen es außerdem kritisch ist, wiederholbare, reproduzierbare und präzise Daten zu ermitteln.

Die Prüfbedingungen für die Bestimmung der MVR- und MFR-Werte sind häufig in der Werkstoffnorm festgelegt. Jedoch bei Materialien, für die keine Prüfbedingungen in der Werkstoffnorm festgelegt sind, müssen die Prüfbedingungen zwischen den beteiligten Parteien vereinbart werden.

Document History

DIN EN ISO 1133-2
March 1, 2012
Plastics - Determination of the melt mass-flow rate (MFR) and melt volume-flow rate (MVR) of thermoplastics - Part 2: Method for materials sensitive to time-temperature history and/or moisture (ISO 1133-2:2011); German version EN ISO 1133-2:2011
Dieser Teil der ISO 1133 legt ein Verfahren für die Bestimmung der Schmelze-Volumenfließrate (MVR) und der Schmelze-Massefließrate (MFR) von thermoplastischen Materialien fest, die eine hohe...
June 1, 2010
Plastics - Determination of the melt mass-flow rate (MFR) and melt volume-flow rate (MVR) of thermoplastics - Part 2: Method for materials sensitive to time-temperature history and/or moisture (ISO/DIS 1133-2:2010); German version prEN ISO 1133-2:2010
A description is not available for this item.
May 1, 2009
Plastics - Determination of the melt volume-flow rate (MVR) and melt mass-flow rate (MFR) of thermoplastics materials - Part 2: Method for materials sensitive to time-temperature history and/or moisture (ISO/DIS 1133-2:2009); German version prEN ISO 1133-2:2009
A description is not available for this item.

References

Advertisement