UNLIMITED FREE ACCESS TO THE WORLD'S BEST IDEAS

SUBMIT
Already an Engineering360 user? Log in.

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

Customize Your Engineering360 Experience

Finish!
Privacy Policy

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

DIN EN 13637

Building hardware - Electrically controlled exit systems for use on escape routes - Requirements and test methods; German version EN 13637:2015

active, Most Current
Buy Now
Organization: DIN
Publication Date: 1 December 2015
Status: active
Page Count: 140
ICS Code (Building accessories): 91.190
scope:

Diese Europäische Norm legt Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit und Prüfung von elektrisch gesteuerten Fluchttüranlagen fest, die speziell für die Benutzung in einer Not- oder Paniksituation in Fluchtwegen ausgelegt sind.

Diese Europäische Norm behandelt Fluchttüranlagen, die entweder insgesamt durch einen Hersteller gefertigt und auf den Markt gebracht oder aus Baugruppen zusammengebaut werden, die durch mehr als einen Hersteller gefertigt und anschließend in einem Vorgang als Montagesatz auf den Markt gebracht werden.

Diese elektrisch gesteuerte Fluchttüranlagen bestehen mindestens aus den folgenden Elementen, einzeln oder kombiniert:

- Auslöseelement: zur Freigabe der elektrischen Verriegelung für den Ausgang;

- elektrische Verriegelung: zum Sichern einer Fluchttür;

- elektrische Steuerung: für Versorgung, Anschluss und Steuerung von elektrischer Verriegelung und Auslöseelement;

- zusätzlich dazu können diese elektrisch gesteuerte Fluchttüranlagen die Zeitverzögerung und/oder den Modus zur Sperrung der Freigabe miteinbeziehen.

Die von dieser Norm behandelten Produkte werden für Türen von Fluchtwegen mit oder ohne Feuerschutz verwendet.

Beispiele der von dieser Europäischen Norm behandelten Produkte:

- elektrisch gesteuerte Fluchttüranlagen, die für die Verwendung in Notsituationen ausgelegt sind, in denen die Menschen mit dem Notausgang und dessen Beschlägen vertraut sind;

- elektrisch gesteuerte Fluchttüranlagen, die für die Verwendung in Paniksituationen ausgelegt sind, in denen die Menschen nicht immer mit dem Notausgang und dessen Beschlägen vertraut sind;

- elektrisch gesteuerte Fluchttüranlagen, die nur für die Verwendung an Drehflügeltüren vorgesehen sind;

- eine Angebotspalette von elektrisch gesteuerten Fluchttüranlagen einschließlich derjenigen für zweiflügelige Türen;

- den Ausnahmefall elektrisch gesteuerter Fluchttüranlagen, die für die Verwendung an einflügeligen, nach innen öffnenden Fluchttüren vorgesehen sind. In der vorliegenden Europäischen Norm wird durchgängig davon ausgegangen, dass Fluchttüren grundsätzlich nach außen öffnen, um eine sichere Flucht sicherzustellen. Dennoch gibt es einige Fälle, wie beispielsweise bei Schlafzimmertüren in Krankenhäusern oder Hotels, Türen von Klassenzimmern, usw., in denen die örtlichen Bauvorschriften es ausnahmsweise zulassen, dass sich die Fluchttür entgegen der Fluchtrichtung öffnet.

Diese Europäische Norm deckt Folgendes nicht ab:

- detailierte Vorgaben hinsichtlich der konstruktiven Ausführung von elektrisch gesteuerten Fluchttüranlagen. Es sind nur diejenigen Maße festgelegt worden, die aus Gründen der Sicherheit (Personenschutz) erforderlich sind;

- jegliches sonstige Bauteil eines Sicherheitssystems, das nicht direkt mit der Steuerung einer Fluchttür verbunden ist;

- mechanisch betätigte Fluchttürverschlüsse mit elektrischen Funktionen, die sich nicht auf die Funktion zur Freigabe der elektrischen Verriegelung beziehen. Derartige Einrichtungen gehören generell zum Anwendungsbereich der EN 1125 oder EN 179;

- elektrisch gesteuerte Fluchttüranlagen für die Verwendung an nach innen öffnenden zweiflügeligen Türen.

Elektrisch gesteuerte Fluchttüranlagen, die für die Verwendung durch behinderte Personen vorgesehen sind; wegen der Vielfältigkeit von Behinderungen sollten derartige Fluchttürverschlüsse und deren Gebrauchstauglichkeit zwischen Planer und Hersteller abgestimmt werden.

Document History

DIN EN 13637
December 1, 2015
Building hardware - Electrically controlled exit systems for use on escape routes - Requirements and test methods; German version EN 13637:2015
Diese Europäische Norm legt Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit und Prüfung von elektrisch gesteuerten Fluchttüranlagen fest, die speziell für die Benutzung in einer Not- oder Paniksituation...
December 1, 2014
Building hardware - Electrically controlled exit systems for use on escape routes - Requirements and test methods; German version FprEN 13637:2014
A description is not available for this item.
April 1, 2009
Building hardware - Electrically controlled exit systems for use on escape routes - Requirements and test methods; German version prEN 13637:2009
Diese Europäische Norm legt Anforderungen an die Herstellung, Gebrauchstauglichkeit und Prüfung von elektrisch gesteuerten Fluchttüranlagen fest, die speziell für die Anwendung in Notsituationen in...
April 1, 2003
Building hardware - Electrically controlled emergency exit systems for use on escape routes - Requirements and test methods; German version prEN 13637:2003
A description is not available for this item.
August 1, 1999
Building hardware - Electrically controlled emergency exit systems - Requirements and test methods; German version prEN 13637:1999
A description is not available for this item.

References

Advertisement