UNLIMITED FREE ACCESS TO THE WORLD'S BEST IDEAS

close
Already an Engineering360 user? Log in.

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

Customize Your Engineering360 Experience

close
Privacy Policy

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

DIN EN 16228-6

Drilling and foundation equipment - Safety - Part 6: Jetting, grouting and injection equipment; German version EN 16228-6:2014

active, Most Current
Buy Now
Organization: DIN
Publication Date: 1 October 2014
Status: active
Page Count: 16
ICS Code (Earthworks. Excavations. Foundation construction. Underground works): 93.020
scope:

Diese Europäische Norm behandelt zusammen mit Teil 1 alle wesentlichen Gefährdungen für Geräte für Injektionsarbeiten, wenn sie bestimmungsgemäß und unter den Bedingungen der Fehlanwendung, die vernünftigerweise vom Hersteller vorhersehbar sind und mit der gesamten Lebensdauer der Maschine in Verbindung stehen, verwendet werden (siehe Abschnitt 4).

Die Anforderungen in diesem Teil gelten zusätzlich zu den in EN 16228-1:2014 gestellten Anforderungen.

Das vorliegende Dokument wiederholt nicht die Anforderungen von EN 16228-1:2014, sondern ergänzt oder ersetzt die Anforderungen für die Anwendung von Geräten für Injektionsarbeiten.

Geräte zum Bohren, Vibrationsbohren, Pfahlrammen, die zum Herstellen von Löchern für diese Anwendungen verwendet werden, werden in EN 16228-2:2014 und/oder EN 16228-4:2014 behandelt.

Geräte für Injektionsarbeiten werden zur Vorbereitung, zum Transport und zur Anwendung von Injektionsmaterialien verwendet, entweder:

- zur Verbesserung von Bodenverhältnissen; oder

- zum Füllen von Hohlräumen, z. B. um Pfähle oder Bodenverankerungen herum. Geräte für Injektionsarbeiten umfassen sämtliche von Hand oder elektrisch betriebenen Geräte und Anlagen mit pneumatischem, mechanischem oder hydraulischem Antrieb, die für Folgendes notwendig sind:

- Mischen, Lagern, Messen und Pumpen von Substanzen (Zementaufschlämmung, Mörtel oder chemische Flüssigkeiten/Gemische);

- Injektionsverfahren (vom/in den Untergrund) mit niedrigem, mittlerem oder Hochdruck bzw. Vakuumsystemen;

- alle Arten von druck- und abnutzungsbeständigen Injektionsschläuchen, Befestigungen, schnell lösbaren Kupplungen mit Schraub- oder Schlauchverbindung, Kugelhähnen und elastischen Rohren;

- alle Steuerungssysteme, elektrische oder mechanische Druck- und Durchfluss-Aufzeichnungsgeräte zum Überwachen des Verpressens;

- sämtliches Injektionszubehör, wie etwa: besondere Werkzeuge, Lanzen, Gestänge, Hülsen/Muffen, Füllgeräte, Halteklemmen und Wirbelhaken.

Document History

July 1, 2019
Drilling and foundation equipment - Safety - Part 6: Jetting, grouting and injection equipment; German and English version EN 16228-6:2014/prA1:2019
A description is not available for this item.
DIN EN 16228-6
October 1, 2014
Drilling and foundation equipment - Safety - Part 6: Jetting, grouting and injection equipment; German version EN 16228-6:2014
Diese Europäische Norm behandelt zusammen mit Teil 1 alle wesentlichen Gefährdungen für Geräte für Injektionsarbeiten, wenn sie bestimmungsgemäß und unter den Bedingungen der Fehlanwendung, die...
March 1, 2011
Drilling and foundation equipment - Safety - Part 6: Jetting, grouting and injection equipment; German version prEN 16228-6:2011
A description is not available for this item.

References

Advertisement