UNLIMITED FREE ACCESS TO THE WORLD'S BEST IDEAS

close
Already an Engineering360 user? Log in.

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

Customize Your Engineering360 Experience

close
Privacy Policy

This is embarrasing...

An error occurred while processing the form. Please try again in a few minutes.

DIN ISO 12219-4

Interior air of road vehicles - Part 4: Method for the determination of the emissions of volatile organic compounds from vehicle interior parts and materials - Small chamber method (ISO 12219-4:2013)

active, Most Current
Organization: DIN
Publication Date: 1 December 2013
Status: active
Page Count: 25
ICS Code (Ambient atmospheres): 13.040.20
ICS Code (Road vehicles in general): 43.020
scope:

In diesem Teil der ISO 12219 werden Handlungsanweisungen zu einem qualitativen und quantitativen Verfahren für die Messung von in der Dampfphase befindlichen organischen Verbindungen (flüchtige und einige schwerflüchtige) gegeben, die aus Fahrzeuginnenraumausstattungsteilen unter simulierten realen Gebrauchsbedingungen in einer kleinen Emissionsprüfkammer (Kleinprüfkammer) entweichen. Kleinprüfkammern dienen dazu, eine Korrelationsfunktion zu den Konzentrationen der Fahrzeugemissionen zu erhalten. Dieses Verfahren dient der Bewertung von neuen Fahrzeuginnenraumausstattungsteilen, kann aber prinzipiell auch für Prüfstücke aus gebrauchten Fahrzeugen verwendet werden.

Die zu untersuchenden Verbindungen umfassen die VOC (konventionsgemäß definiert als organische Verbindungen im Flüchtigkeitsbereich von n-Hexan bis n-Hexadecan) und flüchtige Carbonyle, wie Formaldehyd. Das spezifische analytische Verfahren für VOC ist in ISO 16000-6 und das für Formaldehyd und einige leicht flüchtige Carbonyle in ISO 16000-3 beschrieben.

ANMERKUNG Einige Verbindungen, die flüchtiger als n-Hexan und weniger flüchtig als n-Hexadecan sind, können ebenfalls analysiert werden (siehe ISO 16000-6:2011, Anhang D und ISO 16017-1 [8] für zusätzliche Informationen).

Dieser Teil der ISO 12219 ergänzt ASTM D5116 [1] sowie VDA 276 [2] und bietet externen Prüflaboratorien kostengünstige Vorgehensweisen für:

a) die Identifizierung der Effekte von realen Handhabungsbedingungen auf spezifische VOC-Emissionsdaten,

b) den Vergleich der Emissionen von verschiedenen Baueinheiten im Hinblick auf spezifische VOC-Emissionen,

c) Bewertung und Sortierung spezifischer Baueinheiten im Hinblick auf spezifische VOC-Emissionsdatendaten,

d) die Bereitstellung von spezifischen VOC-Emissionsdaten zur Aufstellung und Verifizierung einer Korrelation zwischen Verfahren zur Messung der Konzentrationen im Material und im Fahrzeug,

e) Prototypbewertungen von gering-emittierenden Bauteilen während der Entwicklung.

Document History

DIN ISO 12219-4
December 1, 2013
Interior air of road vehicles - Part 4: Method for the determination of the emissions of volatile organic compounds from vehicle interior parts and materials - Small chamber method (ISO 12219-4:2013)
In diesem Teil der ISO 12219 werden Handlungsanweisungen zu einem qualitativen und quantitativen Verfahren für die Messung von in der Dampfphase befindlichen organischen Verbindungen (flüchtige und...
April 1, 2012
Interior air of road vehicles - Part 4: Screening method for the determination of the emissions of volatile organic compounds from vehicle interior parts and materials - Small chamber method (ISO/DIS 12219-4:2012)
A description is not available for this item.

References

Advertisement